Motorboot Club Altrip e.V.

Rhein-km 417 LU im Prinz-Karl-Wörth Hafen

Bootswandertag 2019



Am ersten September Wochenende (06. – 09.2019) führte der MCA Bootswandertag in den Lampertheimer Altrhein zum Bootsclub Lampertheim. Insgesamt 7 Boote mit ihren Crews starteten am Freitag kurz nach 15 Uhr und fuhren bei schönstem Sonnenschein den Rhein abwärts. Bei Rhein km 440,2 ging es dann auf der rechten Rheinseite in den Lampertheimer Altrhein, der auch von Berufsschiffen befahren wird und eine Bundeswasserstrasse ist. Nach ca. 5 km Fahrt trafen die Teilnehmer gegen 17 Uhr am Steg des BCL Lampertheim ein und wurden dort von Andrea und Ulli Schneider empfangen. Nachdem die Boote vertäut waren, wurde mit einem Gläschen Sekt auf ein gutes Gelingen des gemeinsamen Ausflugs angestossen. Zum Abendessen war für uns auf der Terrasse des Restaurants Kai West reserviert, wo wir zusammen mit unseren Gastgebern einen schönen Abend verbrachten.

Am nächsten Morgen gingen wir zum Frühstücksbuffet ins Restaurant Fährhaus in der Biedensandstrasse. Mittags war eine geführte Wanderung auf dem Biedensand geplant, zu der uns die beiden Geopark-vor-Ort-Begleiterinnen Andrea Hartkorn und Ute Striebinger, um 12 Uhr vor dem „Fährhaus“, erwarteten.

Nach einer kurzen Einführung zum Naturschutzgebiet, ging es mit den beiden zusammen, auf die ca. 6 km lange Wanderstrecke. Der Biedensand stellt das drittgrößte Naturschutzgebiet in Hessen dar und bietet vielen bedrohten Pflanzen- und Tierarten einen Schutzraum. Gerade jetzt zu Beginn des Herbstes, rasten hier viele Zugvögel auf ihrem Weg in den Süden. Vorbei an Streuobstwiesen wanderten wir zum „Welchen Loch“ und weiter über die Bonnaue zurück zu unserem Ausgangspunkt.. Für uns Bootsfahrer besonders interessant waren sogenannte Stundensteine, eine frühe Kilometrierung des Rheins, wie uns Ute Striebinger erklärte.

Im Anschluß an die lehrreiche Führung war für die MCA’ler „chillen“ auf den Booten angesagt. Danach machten wir uns landfein und gingen am Altrhein entlang ins Restaurant Dionysos zum Abendessen. Hier waren wir dabei als der Vertrag für die Stiftung „Lebendiger Altrhein“ durch die drei Stifter Andrea Hartkorn (Nabu), Ulrich Schneider (Bootsclub-Lampertheim) und Werner Reuters (Fährverein) unterzeichnet wurde. Wie Werner Reuters in seiner Ansprache ausführte, will man künftig mit Projekten und Aktionen mehr Aufmerksamkeit für das zu verlanden drohende Gewässer, erwecken.

Am Sonntag Mittag, nach dem gemeinsamen Frühstück auf dem Steg des Bootsclubs Lampertheim, wurden die Boote wieder startklar gemacht und bei bewölktem, aber trockenem Wetter, ging die Fahrt wieder den Rhein aufwärts zum Hafen des MCA.